Sie haben Fragen?

Hier sind die Antworten

Wir haben die Antworten auf die häufigsten Fragen zu werrakom für Sie zusammengestellt. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Vertrag

/
Wo kann ich mich anmelden?

Unter folgendem Link finden Sie unser werrakom Auftragsformular zum Download sowie alle weiteren Vertragsunterlagen: Dokumente. Weiterhin dürfen Sie sich gerne telefonisch an unsere Vertriebspartner vor Ort wenden oder unsere Hotline unter der 06624 – 45 13 013 kontaktieren.

Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit?

Alle werrakom Produkte haben eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten und sind innerhalb von drei Monaten vor Vertragsende kündbar. Der Tarif werraMAX hat keine Vertragslaufzeit und kann innerhalb von vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden.

Entstehen mir Kosten, wenn ich von meinem bisherigen Anbieter wechsle?

Beim Wechsel entstehen Ihnen keine Kosten durch werrakom. Bitte prüfen Sie zur Sicherheit die Vertragsbedingungen Ihres aktuellen Anbieters, ob hier ggf. Gebühren für einen Vertragswechsel anfallen.

Muss ich den Vertrag bei meinem Altanbieter selbst kündigen?

Nein, wir kündigen Ihren Festnetz-Anschluss mithilfe des Portierungsformulares bei Ihrem aktuellen Anbieter für Sie. Einzige Ausnahmen stellen ein Internet-Zugang, eine Flatrate und Preselection dar. Sollten Sie diese Produkte nutzen, müssen diese von selbst bei Ihrem Anbieter (z. B. T-Online, 1&1, etc.) gekündigt werden. Bitte beachten Sie, dass durch die Kündigung des Internet-Zugangs ggf. auch Ihre aktuelle E-Mail-Adresse gelöscht wird. Bitte erkundigen Sie sich daher auch diesbezüglich bei Ihrem Internet-Provider.

Welche Unterlagen benötige ich für den Wechsel zu werrakom?

Sie müssen lediglich das Auftragsformular und bei Rufnummernmitnahme das Portierungsformular ausfüllen. Alle Unterlagen zum Download haben wir unter folgendem Link hinterlegt: Dokumente. Alternativ können Sie diese auch telefonisch unter der 06624 – 45 13 013 anfordern.

Gibt es ein Kundenportal, in dem ich meine Kundendaten einsehen kann?

Ja, zusammen mit Ihrer Auftragsbestätigung erhalten Sie Ihre persönlichen Login-Daten für Ihren werrakom Account. Hier erhalten Sie alle Informationen zu Ihrem Tarif und können beispielsweise Ihre monatlichen Rechnungen einsehen. Auch Änderungen der Kundendaten können hier vorgenommen werden.

Internetanschluss

/
Gibt es eine Volumenbeschränkung?

Nein.

Kann ich eine persönliche E-Mail Adresse bekommen?

E-Mail-Postfächer sind derzeit nicht im werrakom-Angebot enthalten.

Gibt es eine garantierte Bandbreite für Up-und Download?

Bei den angebotenen Up- und Downloadbandbreiten handelt es sich um Maximalwerte. Eine bestimmte Zugangsbandbreite wird nicht garantiert.

Warum können Sie nicht genau sagen, welche Bandbreite bei mir verfügbar ist?

Ihr Haus ist an einen bestimmten Kabelverzweiger der Deutschen Telekom angeschlossen. Die verfügbare Bandbreite ist abhängig von der Entfernung Ihres Hauses zu diesem Kabelverzweiger. Eine endgültige Aussage dazu ist leider erst möglich, nachdem wir die Teilnehmeranschlussleitung bei der Deutschen Telekom bestellt haben.

Welche Endgeräte kann ich bekommen?

Für den Anschluss haben sie die Wahl zwischen unserem Standartrouter und Premiumrouter. Eine Router Übersicht finden Sie hier: www.werrakom.de/produkte/router/. Die Boxen erhalten Sie jeweils gegen Aufpreis. Alternativ können Sie aber auch eine eigene Box verwenden. Die Verwendung eines eigenen Routers erfolgt auf eigene Gefahr des Kunden. Eine Haftung der net services für die vollständige Funktionalität des Gerätes im Netz der net services wird ausdrücklich ausgeschlossen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem „Beipackzettel Routerfreiheit“, der LB sowie aus § 7 der AGB.

Telefonanschluss

/
Was ist eine Rufnummernportierung und worauf muss ich dabei achten?

Eine Rufnummernmitnahme von Ihrem Telefonanbieter ist natürlich möglich. Sagen Sie einfach bei der Beauftragung Bescheid. Wichtig ist hierbei nur, dass Sie Ihren Telefonanschluss vorher nicht selber kündigen. Das übernehmen wir bei einer Rufnummernmitnahme, der sogenannten Portierung, für Sie. Der Übernahmetermin ist natürlich von der Vertragslaufzeit Ihres jetzigen Anbieters abhängig. Die Portierung Ihrer Rufnummern ist kostenfrei. Hinweis: Es kann sein, dass Ihr aktueller Anbieter für die Rufnummernportierung eine Gebühr verlangt.

Kann ich zu meinem Anschluss weitere Rufnummern hinzubuchen?

Bei einem Neuanschluss sind standardmäßig ein Sprachkanal und eine Rufnummer vorgesehen. Gegen Aufpreis sind aber bis zu 3 Sprachkanäle möglich. Sofern Sie bereits Rufnummern haben, können diese kostenfrei übernommen werden.

Gibt es bei werrakom einen ISDN-Anschluss? Kann ich meine ISDN-Telefone weiterverwenden?

werrakom bietet ISDN-ähnliche Leistungsmerkmale. Es sind bis zu 5 Rufnummern verfügbar und Sie können auf mehreren Leitungen telefonieren. Bei werrakom können Sie den hochwertigen Premiumrouter erwerben. Dieser bietet Ihnen die Möglichkeit sogar ISDN-Telefone direkt anzuschließen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage unter dem Menüpunkt Router.

Kann ich Sondernummern anrufen?

Sie können alle Sonderrufnummern anrufen, sofern Sie keine Sperre beauftragt haben. Die Tarife für die einzelnen Sonderrufnummern können Sie den werrakom-Verbindungsentgelten entnehmen.

Kann ich weitere Sprachkanäle hinzubuchen? Wenn ja, wie viele und was kostet das?

Ja, Sie können zusätzliche Sprachkanäle hinzubuchen. Bis zu 3 sind insgesamt möglich. Die Preise finden Sie in der werrakom-Preisliste.

Kann ich gewisse Vorwahlen sperren lassen?

Ja, Sie können über das werrakom-Kundenportal oder telefonisch verschiedene Rufnummerngassen sperren lassen.

Welche Endgeräte kann ich nutzen?

Sie können analoge Telefon- und Fax-Geräte direkt an unseren Standardrouter sowie ISDN und DECT-Telefone direkt an unseren Premiumrouter anschließen.

Wo kann ich meinen Telefonbucheintrag erstellen, einsehen und ändern?

Sie können direkt bei der Bestellung auswählen, ob und wenn ja, welchen Eintrag Sie in gedruckte oder elektronische Verzeichnisse oder Auskunftsdienste wünschen.

Wie kann es zu Störungen bei ausgehender Telefonie kommen?

Einer der häufigsten Gründe von Störungen innerhalb der Telefonie bei ausgehenden Gesprächen ist die Aktivierung der HD-Funktion in Ihrer FRITZ!Box. Da wir keine HD-Telefonie unterstützen, ist es zwingend erforderlich diese zu deaktivieren, wenn Sie DECT-Endgeräte nutzen. Gehen Sie hier bitte wie folgt vor:

 

Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "DECT".

Klicken Sie im Menü "DECT" auf "Schnurlostelefone".

Klicken Sie bei dem jeweiligen Telefon auf die Schaltfläche  (Bearbeiten).

Klicken Sie auf die Registerkarte "Merkmale des Telefoniegerätes".

Wählen Sie im Abschnitt "HD-Telefonie" in der Ausklappliste die Option "HD deaktiviert" aus. Falls der Abschnitt nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.

Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Rechnung

/
Welche Möglichkeiten habe ich bei der Bezahlung?

Sie können per Lastschriftverfahren oder per Überweisung/Rechnung zahlen. Sollten Sie am Lastschriftverfahren nicht teilnehmen wollen, berechnen wir hierfür einen monatlichen Betrag, wie er auf der Preisliste dargestellt ist. 

Wie erhalte ich meine Rechnung?

Grundsätzlich stellen wir die monatliche Rechnung in unserem Kundenportal zur Verfügung. Sofern Sie eine aktuelle E-Mail-Adresse bei uns hinterlegt haben, senden wir Ihnen eine Information per E-Mail, sobald eine neue Rechnung im Kundenportal zum Download zur Verfügung steht. Optional können Sie die Rechnung per Post erhalten.

Was passiert nach einer Rücklastschrift?

Wenn es zu einer Rücklastschrift kommt, wird der Kunde automatisch in den Status eines Überweiser gesetzt. Dieser Status wird solange aufrechterhalten, bis das Kundenkonto komplett ausgeglichen ist.

Bitte beachten Sie, dass auch nachfolgende Rechnungen in dieser Phase zum Überweisen ausgestellt werden. Sprich, wenn zum Zeitpunkt der Erstellung der folgenden Rechnung das Kundenkonto noch nicht ausgeglichen war, ist diese Rechnung ebenfalls zu Überweisen. Einen entsprechenden Hinweis finden Sie am Ende der jeweiligen Rechnung. 

 

Häufig gefragt

/
Wie funktioniert werrakom?

Mit dem Breitbandausbau der Stadt Heringen wird die Datenübertragung nicht mehr rein über die Telefonleitung (Kupfer) erfolgen, sondern zum größten Teil über moderne Glasfaserleitungen. Nur noch die letzten Meter zwischen Verteilerkasten und Hausanbindung werden dann wie bisher über die Telefonleitung (Kupfer) abgewickelt.

Für das neue Glasfasernetz wurden im Jahr 2014 ca. 33 km Leerrohr in Heringen und den dazugehörigen Gemeinden verlegt. Die Glasfaserkabel wurden anschließend in die Leerrohre eingeblasen. Die Anbindung der Glasfaserleitung an das örtliche Telefon- und Datennetz erfolgt in sogenannten Multifunktionsgehäusen, die neben den Verteilerkästen der Deutschen Telekom aufgestellt werden.

Wie kann ich von anderen Anbietern zu werrakom wechseln? Muss ich den Anschluss selbst kündigen?

Nein, die Kündigung Ihres Anschlusses übernehmen wir für Sie. Sie müssen dazu lediglich ein Portierungsformular ausfüllen. Bitte beachten Sie, dass Verträge von Drittanbietern (z.B. separate Internetverträge) durch uns nicht gekündigt werden können. 

Gibt es einen Service der mir bei der Installation hilft?

Sie haben die Möglichkeit, einen kostenpflichtigen Vor-Ort-Service für die Installation des DSL-Modems zu buchen oder Sie nutzen einfach die mitgesandte Installationsanleitung. 

 

Wie lange dauert es bis ich über werrakom surfen und telefonieren kann?

Dies hängt von Ihrer Vertragslaufzeit bei Ihrem jetzigen Anbieter ab. Sobald wir Ihren Auftrag haben und Sie in einem Gebiet wohnen, das durch uns versorgt wird, werden wir die Bestellung der Leitung sowie Rufnummernübernahme vornehmen. Wir informieren Sie, wenn wir von Ihrem jetzigen Anbieter die Bestätigung und das Datum zur Rufnummernübernahme bekommen haben.