Neuigkeiten

Aktuelles und interessantes

werrakom News

Erfolgreiches Open-Air-Kino: im fritz kunze bad
27.07.2019

Erfolgreiches Open-Air-Kino: im fritz kunze bad

In Zusammenarbeit mit der Stadt Heringen und dem fritz kunze bad fand am 27.07.2019 um 21:30 Uhr erneut eine Open Air ...

In Zusammenarbeit mit der Stadt Heringen und dem fritz kunze bad fand am 27.07.2019 um 21:30 Uhr erneut eine Open Air Kinoveranstaltung statt. Veranstaltungsort war auch dieses Jahr wieder das fritz kunze bad. Schon ab 15 Uhr konnten die Besucher sich mit Cocktails und Leckereien vom Grill stärken. Der Film startete bei Einbruch der Dunkelheit. Als Sponsor konnte die Stadt Heringen den Telefon- und Internetanbieter werrakom gewinnen.

Bei der Auswahl des Spielfilms fiel die Wahl auf „Bohemian Rapsody“. Der Spielfilm gewann bei der Oscar Verleihung 2019 mit vier Oscars die meisten Auszeichnungen. Unter anderem die Kategorie als bester Hauptdarsteller. Er erzählt über die aufregende Geschichte der Band „Queen“ und Freddy Mercury in 1970. „Ein elektrisierender Queen-Film der einen direkt in den Bann zieht“, sagt Aileen Mattsen, Mitarbeiterin bei werrakom im Endkundenvertrieb, begeistert.

„Wir freuen uns wirklich sehr über die jahrelange, gute Zusammenarbeit mit der Stadt Heringen und dem fritz kunze bad“, sagt sie weiter. „Deshalb haben wir uns auch gerne bei dieser Veranstaltung als Sponsor mit eingebracht“, freut sich Mattsen. Durch den Breitbandausbau der Stadt Heringen ist das Surfen im Internet mit den werrakom Produkten wesentlich schneller als mit einem herkömmlichen DSL-Anschluss.

„Eine gute Breitbandanbindung ist heutzutage aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken“, ergänzt Daniel Iliev, Bürgermeister von Heringen. Auf dem Netz der Stadt Heringen sind aktuell, dank der neuen Vectoring-Methode, bis zu 100 Mbit/s im Download möglich. Durch den integrierten Telefonanschluss erhalten potentielle Kunden ein Komplettpaket, dass all Ihre Kommunikations- und Unterhaltungsbedürfnisse erfüllt. Auch wer von Zuhause aus Filme online schauen möchte benötigt eine gute Internetanbindung, um diese Filme, ohne Unterbrechungen, streamen zu können.

werrakom: verlost Kaffeevollautomaten
24.04.2019

werrakom: verlost Kaffeevollautomaten

Bürgermeister Herr Daniel Iliev und Mitarbeiterin Aileen Mattsen von werrakom überreichten dem glücklichen Gewinner einen nagelneuen ...

Bürgermeister Herr Daniel Iliev und Mitarbeiterin Aileen Mattsen von werrakom überreichten dem glücklichen Gewinner einen nagelneuen Kaffeevollautomaten. Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgte automatisch bei Auftragseingang innerhalb des Aktionszeitraumes zwischen dem 16.02. – 31.03.2019. Unter allen Neuaufträgen wurde im Nachgang per Zufallsgenerator der glückliche Gewinner ermittelt.

Über den Hauptpreis, einem Kaffeevollautomaten von De Longhi im Wert von insgesamt 500,00€, freuten sich Herr und Frau Pfromm aus Heringen. „Uns war anfangs gar nicht bewusst, dass wir an einem Gewinnspiel teilgenommen hatten, deswegen war die Freude im Nachgang natürlich umso größer“, sagt Herr Pfromm begeistert.

Der gewonnene Kaffeevollautomat soll schon bald die alte Kaffeemaschine der Pfromms ersetzen. „Meine Frau freut sich schon unglaublich auf Ihren eigenen Latte Macchiato“, sagt Herr Pfromm. Der Kaffeevollautomat bietet die Möglichkeit sowohl gemahlene als auch ganze Kaffeebohnen zu verarbeiten und besitzt zusätzlich einen eingebauten Milchaufschäumer. Für Kaffeeliebhaber wie die Pfromms könnte es also praktischer nicht sein.

Wie man sieht lohnt es sich, regelmäßig zu schauen ob der Internetanbieter werrkom aktuelle Angebote hat. Der regionale Anbieter bietet nicht nur schnelle Internettarife, sondern auch regelmäßige Aktionen von denen die Heringer profitieren können. 

werrakom: Jetzt auf das schnelle Internet umsteigen und gewinnen!
25.02.2019

werrakom: Jetzt auf das schnelle Internet umsteigen und gewinnen!

Seit Mitte 2016 ist Daniel Iliev, Bürgermeister der Stadt Heringen nun schon Kunde bei werrakom und sehr zufrieden. „Die werrakom ...

Seit Mitte 2016 ist Daniel Iliev, Bürgermeister der Stadt Heringen nun schon Kunde bei werrakom und sehr zufrieden. „Die werrakom bietet unseren Bürgerinnen und Bürgern mit ihrem Highspeed-Internet nur die besten Voraussetzungen fürs Streamen, Surfen, Downloaden oder Arbeiten von zu Hause“, sagt er. „Auch als Kommune können wir Schritt für Schritt den Weg zum digitalen Rathaus gehen“, fügt er hinzu.

Die Versorgung über das Netz der Stadt Heringen erfolgte vor Beginn des Breitbandausbaus in 2014 rein über die vorhandenen Kupferkabel der Telekom. Problem hierbei waren die maximalen Übertragungsraten von nur 16 Mbit/s im Download, die den heutigen Ansprüchen der Endkunden nicht mehr entsprechen.

Doch auf Beschluss der Stadt Heringen sollte sich das schnellstens ändern. Um die Region weiterhin zu stärken und sich dem Zeitalter der Digitalisierung anzupassen, wurden im Jahr 2014 ca. 33 km Leerrohr in Heringen und den dazugehörigen Gemeinden verlegt.

Parallel zum bestehenden Netz wurde ein neues Netz aus Glasfaser verlegt, um somit eine wesentlich schnellere Download- und Uploadrate zu erzielen. Die Datenübertragung der Stadt Heringen erfolgt aktuell nicht mehr rein über die Kupferkabel, sondern größtenteils über moderne Glasfaserleitungen. Das bedeutet, dass nur noch der letzte Meter zwischen Verteilerkasten und Hausanbindung wie bisher über die Kupferleitung übertragen wird.

Die Anbindung der Glasfaserleitung an das örtliche Telefon- und Datennetz erfolgt in sogenannten Multifunktionsgehäusen, die neben den Verteilerkästen der Deutschen Telekom aufgestellt wurden. Diese Multifunktionsgehäuse gehören der Stadt Heringen und werden von werrakom gepachtet und erfolgreich mit den Telefon- und Internetprodukten bespielt. „Die Digitalisierung macht auch vor Städten und Gemeinden nicht Halt. Da ist es umso wichtiger, dass wir verlässliche Partner vor Ort haben“, freut sich Daniel Iliev.

Die maximale Datenübertragungsrate bei werrakom beträgt im Download bis zu 100 Mbit/s. Vom 16.02. – 31.03.2019 verlost werrakom unter allen Neuaufträgen einen Kaffeevollautomaten von De Longhi im Wert von 500,00€. Ganz getreu dem Motto „Gutes Internet, guter Kaffe“ soll der hochwertige Kaffeevollautomat die Schnelligkeit und Exklusivität eines werrakom-Anschlusses widerspiegeln. „Und das Beste: der Anbieterwechsel funktioniert kinderleicht“, freut sich Herr Iliev.

Internet: Produktdschungel
06.12.2018

Internet: Produktdschungel

In der heutigen Zeit stehen Ihnen unzählige Internet – Pakete mit verschiedenen Geschwindigkeiten zu Verfügung.

Werrakom ist ...

In der heutigen Zeit stehen Ihnen unzählige Internet – Pakete mit verschiedenen Geschwindigkeiten zu Verfügung.

Werrakom ist ebenfalls mit drei Internet – Paketen ausgestattet. Aus diesem Grund stellt sich die Frage, wie viel Geschwindigkeit benötigen Sie wirklich an Ihrem Anschluss. In der Folgenden Beschreibung der einzelnen Internet – Pakete von werrakom soll Ihnen ein Leitfaden gegeben werden, an dem Sie sich bei der Wahl eines Internet – Produktes orientieren können. Bitte beachten Sie, das Ihnen werrakom lediglich Empfehlungen ausspricht.

Mit dem kleinsten Internet – Paket von werrakom, dem „werraMINI“ mit bis zu 25 Mbit/s im Download lässt sich die alltägliche Internetnutzung gut bestreiten. Zu der täglichen Nutzung gehört zum Beispiel das Surfen im Internet, die Nutzung von social Media, das Verschicken von E – Mails, online Shopping und gelegentliches anschauen von YouTube Videos.

Das mittlere Internet – Paket von werrakom, das „werraMAXI“ mit bis zu 50 Mbit/s im Download eignet sich gut für einen 1 – 2 Personen Haushalt. Das „werraMAXI“ erweitert die alltägliche Internetnutzung. Mit dem „werraMAXI“ können Sie problemlos Filme und Serien auf Netflix oder Amazon Prime Video streamen. werraMAXI erlaubt es Ihnen Spiele und Filme schneller runterzuladen.

Das große Internet – Paket von werrakom, das „werraULTRA“ mit bis zu 100 Mbit/s im Download eignet sich für einen Haushalt mit mehr als 2 Personen besonders gut. „werraULTRA“ erlaubt es, dass mehrere Personen im Haushalt gleichzeitig auf Netflix oder Amazon Prime Video in guter Qualität streamen können. Die bis zu 100 Mbit/s sorgen dafür, dass alle Bewohner des Haushaltes über die gute streaming Qualität verfügen. Entscheiden Sie jetzt welche Geschwindigkeit für Sie die richtige ist.

Vor Ort: Direkte Unterstützung
07.11.2018

Vor Ort: Direkte Unterstützung

Für alle Kunden und Interessenten des schnellen Internets in Heringen bietet werrakom eine persönliche und individuelle Beratung vor ...

Für alle Kunden und Interessenten des schnellen Internets in Heringen bietet werrakom eine persönliche und individuelle Beratung vor Ort.

Neben dem Service- und Vertriebspartner Helmut Frodermann steht Ihnen auch IT Service C. Stein tatkräftig und unterstützend zur Seite.

Mit Herrn Frodermann und Herrn Stein wurde eine kompetente Anlaufstelle für Kunden und Interessenten direkt vor Ort geschaffen. Lassen Sie sich gerne von Herrn Frodermann unter der 06624-92300 zu den Internet- und Telefontarifen von werrakom beraten oder vereinbaren Sie gleich einen persönlichen Hausbesuch.

In der Melanchtonstraße 8 in Heringen steht Ihnen Herr Stein zusätzlich mit Rat und Tat zur Seite oder berät Sie gerne telefonisch unter der 06624-54127 zu allen Angeboten von werrakom. 

Bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden und informieren Sie sich rund um die Uhr auch unter www.werrakom.de.

werrakom: Erfolgreiche Gewerbeschau
12.09.2018

werrakom: Erfolgreiche Gewerbeschau

Aufgrund guter Zusammenarbeit mit der Stadt Heringen und die Unterstützung der Vertriebspartner vor Ort, war es eine durchaus ...

Aufgrund guter Zusammenarbeit mit der Stadt Heringen und die Unterstützung der Vertriebspartner vor Ort, war es eine durchaus erfolgreiche Gewerbeschau 2018 für werrakom. Denn nicht nur auf die gute Zusammenarbeit vor Ort war Verlass, sondern auch auf die vielen Info-Stand Besucher. Über persönliche Beratung direkt am Info-Tresen, bis hin zu kleinen Aktionen und Geschenkübergaben konnte den Neu- und Bestandskunden viel geboten werden.

Besonderen Wert wurde hierbei auf eine kompetente und individuelle Beratung gelegt. „Wir freuen uns wirklich sehr über den großen Ansturm und das Interesse am schnellen Internet von werrakom“, sagt Folke Wollesen, Mitarbeiter im Endkundenvertrieb.

Um potentiellen Kunden weiterhin eine direkte Unterstützung vor Ort zu sein, arbeitet werrakom mit kompetenten Vertriebspartnern eng zusammen. Hier besteht bei Interesse immer die Möglichkeit, eine persönliche Beratung zu den Produkten zu erhalten. So soll die direkte Bindung zur Region und zur Marke werrakom weiterhin gestärkt werden und ganz klar im Vordergrund stehen.

Sollten Sie Fragen oder Interesse an werrakom haben, dürfen Sie sich gerne direkt an die Vertriebspartner vor Ort wenden:

Partner vor Ort

 

FRITZ!Box 7590: jetzt auch bei werrakom!
20.07.2018

FRITZ!Box 7590: jetzt auch bei werrakom!

Mit der Einführung der neuen FRITZ!Box 7590 sind Sie laut Hersteller AVM bestens für die Zukunft gerüstet. Dank neuester Technologie ...

Mit der Einführung der neuen FRITZ!Box 7590 sind Sie laut Hersteller AVM bestens für die Zukunft gerüstet. Dank neuester Technologie können doppelt so schnelle Geschwindigkeiten, verglichen mit ihrem Vorgänger, erreicht werden. Neben ihrem brandneuen Design und ihrer einfachen Bedienung lassen sich alle gängigen Telefongeräte betreiben. Sie bietet sowohl Anschluss für analoge Telefone, Faxgeräte, IP- und ISDN-Telefone, sowie Telefonanlagen. Alle angeschlossenen Geräte lassen sich komfortabel in übersichtlichen Menüs verwalten. Genießen Sie also Telefonate in bester Qualität. AVM betont, dass die FRITZ!Box 7590 sogar zwei Funknetze für maximale Flexibilität bietet.

Die intelligente Autokanalsuche wählt, sofern gewünscht, den besten Funkkanal für das jeweilige Gerät. Außerdem wird die Verbindungsqualität im WLAN für jedes Gerät angezeigt, so dass Sie jederzeit sehen können, wie schnell Ihre Geräte unterwegs sind. Die sogenannte Multi-User Mimo Funktion ermöglicht Ihnen weiterhin die Kommunikation mit mehreren Geräten gleichzeitig. Dadurch wird die Zeit reduziert, die jedes Gerät auf ein Signal warten muss, und die Geschwindigkeit Ihres Netzwerks wird erheblich erhöht. Es ist die optimale Voraussetzung für größere Haushalte, die sich gleichzeitig mit mehreren Geräten im WLAN befinden.

Weiterhin bietet die FRITZ!Box einen umfassenden Schutz für Ihr Heimnetz. Die voreingestellte Firewall, Filterfunktionen und Verschlüsselung für DECT und WLAN sorgen laut Hersteller AVM für sichere Verbindungen. Kindersicherung und separater Internetzugang für Gäste gelten als inklusive.

Sie sind Kunde bei werrakom und möchten in Zukunft auf die FRITZ!Box 7590 von AVM umrüsten? Dann bestellen Sie diese einfach mithilfe des Änderungsformulares. Dieses steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Hinweis: Die oben genannten Informationen beruhen sich auf Aussagen vom Hersteller AVM.

Quelle: avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-7590/technische-daten/

Glückliche Gewinner: der fritz-kunze-Freibadkarten
12.06.2018

Glückliche Gewinner: der fritz-kunze-Freibadkarten

Im Rahmen unserer „schneller surfen und frei baden“ Aktion, wurden die drei Gewinner jetzt erfolgreich ermittelt. Die Glückspilze ...

Im Rahmen unserer „schneller surfen und frei baden“ Aktion, wurden die drei Gewinner jetzt erfolgreich ermittelt. Die Glückspilze wurden per Einschreiben über den Gewinn Ihrer Freikarte für das fritz-kunze-bad informiert und erhielten einen personalisierten Gutschein, der direkt vor Ort eingelöst werden konnte.

Die Sommer-Saison-Freikarte ist ab sofort gültig und wird wetterbedingt Mitte September auslaufen. Natürlich hoffen auch wir auf reichlich Sonne, damit sich der Spaß auch für jeden einzelnen lohnt.

Auch die weiteren sieben Gewinner der werrakom-Trostpreise wurden gezogen und erhalten in den nächsten Tagen ihr exklusives Handtuch im werrakom Design.

Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Kooperation mit dem fritz-kunze-bad und hoffen in Zukunft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

werrakom: erstrahlt in neuem Design
19.04.2018

werrakom: erstrahlt in neuem Design

Übersichtlicher, nutzerfreundlicher und ab sofort mit einem exklusiven Onlineformular ausgestattet, wirkt der Webauftritt von ...

Übersichtlicher, nutzerfreundlicher und ab sofort mit einem exklusiven Onlineformular ausgestattet, wirkt der Webauftritt von werrakom wesentlich ansprechender und moderner. 

Während das Design primär in Details und Aufbau modernisiert wurde, stand weiterhin die inhaltliche Funktion und Entwicklung deutlich im Vordergrund. Es wurde sich hierbei besonders auf die Produktpräsentation und Usability der Homepage fokussiert.  „Wir möchten unseren Usern die Nutzung der Homepage  so einfach wie möglich gestalten“, sagt Inga Lassen, Produktmanagerin bei werrakom. „Die Kundenzufriedenheit steht bei uns an oberster Stelle“, betont Sie weiterhin.

Die neue und verbesserte Homepage enthält umfangreiche Informationen zu werrakom’s Produktpalette im Telekommunikationsbereich. Ein wichtiger Schritt im Zeitalter der Digitalisierung wurde mit der Einbindung des Onlineformulares getan. Hier bietet sich den Kunden ab sofort die Möglichkeit einer verbindlichen Onlineregistrierung bei werrakom. „Das war ein wichtiger Schritt in die Zukunft für uns“, fügt Inga Lassen weiter hinzu.

Die Homepage bietet zusätzlich eine optimierte Navigation und einen strukturierten Aufbau, der allen Usern einen einfachen und übersichtlichen Zugriff gewährt. Kunden werden zielgerechter über alle Aktionen, Störungen und Neuigkeiten informiert. 

Auch das Kundenportal wird weiterhin auf Funktionalität optimiert, sodass beispielsweise bequem von zu Hause aus Änderungen an persönlichen Daten vorgenommen werden können. Auch die FAQ’s wurden detailliert erweitert um den Usern eine noch bessere Hilfestellung zu geben.

Wozu wird eine schnellere Bandbreite eigentlich benötigt?
01.03.2018

Wozu wird eine schnellere Bandbreite eigentlich benötigt?

Kurz nachschauen, wo der Termin heute stattfindet? Wo das neue Einkaufszentrum ist? Wie weit das Fahrziel entfernt ist? Auch das ist ...

Kurz nachschauen, wo der Termin heute stattfindet? Wo das neue Einkaufszentrum ist? Wie weit das Fahrziel entfernt ist? Auch das ist kein Problem – Routen werden im Netz vorab analysiert, die Entfernungen kurz bei Google Maps angeschaut – über das Smartphone oder das Tablet, jederzeit griffbereit und immer online. Heutzutage ist es kaum vorstellbar die gute alte Karte rauszuholen und die Strecke auf altmodische Art wieder selber rauszusuchen und auszuarbeiten.

Klassische SMS oder handgeschriebener Brief? Das war einmal. Heute bekommt jeder die Nachrichten auf das Smartphone über WhatsApp, Threema oder gleich per E-Mail. Auch zum Telefonieren gibt es modernere Alternativen, warum nicht per Videotelefonie mit FaceTime oder Skype? Von Angesicht zu Angesicht spricht es sich doch viel besser – dank Internet gar kein Problem.

Das Fernsehprogramm gefällt nicht? Oder der Film läuft zur falschen Zeit? Streaming-Dienste wie zum Beispiel Watchever, Netflix, Amazon Prime oder Maxdome sorgen dafür, dass Sie Ihren Lieblingsfilm oder Ihre Lieblingsserie genau dann schauen können wann Sie es wollen - das Internet macht`s möglich.

Keine Lust auf Fernsehen? Musikstreaming-Dienste wie Audible, Spotify oder Juke sind nur einige Beispiele dafür, wie Musik heute gehört wird – nämlich über das Internet.

Auch vor Büchern macht diese Entwicklung keinen Halt. Das sehnsüchtig erwartete Buch wird kurzerhand als eBook heruntergeladen. Öffnungszeiten oder Verfügbarkeiten im Laden spielen keine Rolle mehr – dem Lesevergnügen steht zu keiner Zeit etwas im Wege.

Es ist nicht zu übersehen, ein Leben ohne Internet ist kaum noch vorstellbar! Das Internet ist ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft geworden. In einem Haushalt mit mehreren Personen werden Anwendungen oftmals parallel genutzt, demnach gilt es hier: je schneller desto besser! 

Berührungspunkte mit dem Internet hat jeder und das nahezu ständig, dabei spielt das Alter heutzutage so gut wie keine Rolle mehr. Junge Menschen wachsen wie selbstverständlich damit auf – „ein Tag offline“ ist in dieser Generation kaum vorstellbar. Die Älteren holen sich die Tipps und Tricks bei ihren Kindern und Enkelkindern oder sie schreiben sich kurzerhand bei verschiedenen Kursen ein – man lernt ja nie aus! Das Angebot bei der Volkshochschule oder bei bereits gegründeten Vereinen ist schier unerschöpflich.

Also worauf warten Sie noch?! Holen auch Sie sich das schnelle Internet nach Hause, damit Sie schon bald von den schier unerschöpflichen Möglichkeiten der digitalen Welt profitieren können.

werraULTRA: Das neue Produkt mit bis zu 100 Mbit/s im Download!
01.02.2018

werraULTRA: Das neue Produkt mit bis zu 100 Mbit/s im Download!

Im April 2015 wurde das Breitbandnetz der Stadt Heringen durch den Internetanbieter werrakom in Betrieb genommen. Viele Bürger aus ...

Im April 2015 wurde das Breitbandnetz der Stadt Heringen durch den Internetanbieter werrakom in Betrieb genommen. Viele Bürger aus Heringen profitieren bereits heute von den schnellen Festnetz-Anschlüssen. Seither werden Telefonprodukte und Internetprodukte mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s im Download angeboten. Doch das hat sich nun geändert. Dank der sogenannten Vectoring-Technik, können zukünftig noch schnellere Internet-Produkte von werrakom angeboten werden.

Am 14.11.2017 wurde gemeinsam mit dem Heringer Bürgermeister, Daniel Iliev, der Startschuss für die noch schnelleren Übertragungsraten gegeben.

„Ich habe mich gefreut, die 100 Mbit/s für die Bürger in Heringen freizuschalten, damit alle zukünftig von noch schnelleren Internetgeschwindigkeiten profitieren können.“ freut sich Daniel Iliev. „Immer mehr Internetanwendungen verbrauchen enorm große Datenmengen und setzen schnelle, stabile Verbindungen voraus, wie z. B. HD-Filme streamen, Online-Games spielen, Daten und Fotos im Internet hochladen“ so Iliev weiter.

„Die Vectoring-Technik bietet die doppelte Geschwindigkeit für DSL-Anschlüsse, also bis zu 100 Mbit/s im Download“ berichtet Thomas Krohn, Projektleiter der werrakom. „Die werrakom ist in Heringen der einzige Anbieter, der so schnelle Internet-Anschlüsse über das Festnetz anbieten kann. Mit unserem Produkt werraULTRA werden wir die maximale Leistung aus der DSL-Verbindung rausholen, um das schnellstmögliche Internet dieser Verbindungsart anzubieten.“ sagt Thomas Krohn.

Die schnellen Produkte sind seit dem 15.11.2017 nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden verfügbar.

werrakom: führt Kundeninterview mit Bürgermeister Daniel Iliev durch
16.11.2017

werrakom: führt Kundeninterview mit Bürgermeister Daniel Iliev durch

1. werrakom: Was hat Sie überzeugt, sich für einen Anschluss von werrakom zu entscheiden?

Daniel Iliev: Als junger Mensch steht vor ...

1. werrakom: Was hat Sie überzeugt, sich für einen Anschluss von werrakom zu entscheiden?

Daniel Iliev: Als junger Mensch steht vor allem die Geschwindigkeit im Vordergrund. Immer mehr Streaming-Dienste verlangen auch nach entsprechender Bandbreite. Werrakom deckt dies auch in unserem „ländlichen Raum“ ab.

2. werrakom: Worin sehen Sie die Vorteile von werrakom?

Daniel Iliev: werrakom bietet nicht nur Bandbreiten bis zu 50 mb/s an,sondern dies auch zu einem angemessenen Preis. Gleichzeitig tue ich als Kundeauch der Stadt etwas Gutes, indem diese Mehreinnahmen durch Pachtverträgeverbucht

3. werrakom: Wie verlief die Umstellung?

Daniel Iliev: Völlig Problemlos und innerhalb weniger Tage.

4. werrakom: Wie zufrieden sind Sie mit dem Produkt?

Daniel Iliev: Sehr zufrieden.

5. werrakom: Wie zufrieden sind Sie mit dem Service?

Daniel Iliev: Bei Fragen stand mir immer ein kompetenter Servicemitarbeiter zur Verfügung. Dies ist nicht immer selbstverständlich, umso schöner, dass man sich bei werrakom „aufgehoben“ fühlt.

6. werrakom: Was könnte Ihrer Meinung nach verbessert werden?

Daniel Iliev: Ein breiteres Angebot (z.B. Internet-TV) wäre für die Zukunft sicherlich denkbar.

7. werrakom: Würden Sie sich wieder für werrakom entscheiden?

Daniel Iliev: Ganz klar: ja!

Lassen auch Sie sich von den Vorzügen der werrakom überzeugen – buchen Sie gleich Ihren Internetanschluss bei der werrakom.

Baubeginn: der Breitbandanbindung
13.07.2017

Baubeginn: der Breitbandanbindung

Von Widdershausen kommend wird das Leerrohr in den kommenden Wochen zum größten Teil durch die Gemarkung der thüringischen ...

Von Widdershausen kommend wird das Leerrohr in den kommenden Wochen zum größten Teil durch die Gemarkung der thüringischen Nachbargemeinde Dankmarshausen bis nach Kleinensee verlegt, um die letzte Lücke im Breitbandnetz von Heringen (Werra) zu schließen.

Darüber sehr zufrieden ist Bürgermeister Hans Ries, weil nun das lange Warten zu Ende geht und auch den Bürgerinnen und Bürger in Kleinensee bald dieselbe schnelle Internetanbindung zur Verfügung steht, wie im restlichen Stadtgebiet.

Beim Bau kommt wie schon in vielen anderen Bereichen der Stadt Heringen (Werra) das Bohrverfahren zum Einsatz. Hierdurch gibt es außer Ab- und Auftauchbohrgruben im Abstand von ca. 150 m keine Erdarbeiten und entsprechend werden die vorhandenen Oberflächen nur ganz punktuell von den Arbeiten in Anspruch genommen. Durchgeführt werden die Bohrarbeiteten von der Firma NWR Bohrtechnik GmbH aus Oelsnitz im Erzgebirge.

Sobald die Leerrohre in der Erde sind, werden von der net services GmbH und Co KG, dem Partner der Stadt Heringen (Werra) bei der Breitbandversorgung, die Glasfaserkabel eingezogen. Ist das erledigt, wird die Inbetriebnahme der Anbindung von Kleinensee ganz schnell gehen, weil innerorts schon alles fertig vorbereitet ist.

Verlosung
05.04.2017

Verlosung

Heringen: Unter allen im April und Mai eingegangenen Anträgen für werrakom wurden insgesamt fünf IPad minis verlost. Für die Übergabe ...

Heringen: Unter allen im April und Mai eingegangenen Anträgen für werrakom wurden insgesamt fünf IPad minis verlost. Für die Übergabe der Gewinne wurde in das Rathaus in Heringen eingeladen. Am 07.07.2015 versammelten sich Herr Saupe und Frau Lassen von werrakom, der Bürgermeister Hans Ries, sowie die Gewinner der Verlosung im Magistratszimmer des Rathauses. Der Bürgermeister hat die IPad minis mit Freude an die fünf Gewinner aus Heringen überreicht. Bei einem Kaltgetränk entstanden nette Gespräche über die Vorteile vom schnellen Internet.

Einige der Gewinner sind bereits an das neue Netz angeschlossen und berichteten, dass der Hausfrieden Dank des schnellen Internets endlich gerettet sei. Andere warten noch sehnsüchtig auf ihren Anschluss und freuen sich das neue IPad mit schnellem Internet nutzen zu können. „Ich kann es kaum erwarten auch endlich das schnelle Internet von werrakom zu bekommen!“ so Bürgermeister Hans Ries, der noch darauf wartet, dass sein alter Vertrag ausläuft.  

Schnelles Internet: für 2,5 Millionen Euro steht
22.04.2015

Schnelles Internet: für 2,5 Millionen Euro steht

Heringen. Für die meisten der 3300 Haushalte in Heringen besteht seit Dienstag die Möglichkeit, schnelles Internet zu nutzen. Die ...

Heringen. Für die meisten der 3300 Haushalte in Heringen besteht seit Dienstag die Möglichkeit, schnelles Internet zu nutzen. Die Versorgung mit einer Bandbreite von mindestens 25 Mbit pro Sekunde ist offiziell in Betrieb genommen worden.

Das bereits im Jahre 2009 erstmals angedachte Breitbandprojekt für die Stadt Heringen ist nun nach vielen juristischen Prüfungen und immer wieder vorgenommenen inhaltlichen Veränderungen mit einem Kostenaufwand von insgesamt 2,5 Millionen Euro fast abgeschlossen.

Lediglich die Menschen im Stadtteil Kleinensee müssen sich noch bis zum Sommer gedulden, weil derzeit eine Anbindungsstrecke über Widdershausen und das benachbarte Bundesland Thüringen fehlt. Dort hatte der Gemeinderat Dankmarshausen in seiner jüngsten Sitzung einem Gestattungsvertrag mit der Werrastadt zugestimmt, sodass auf einer Länge von etwa 250 Metern das benötigte Leerrohr im Nachbarbundesland verlegt werden darf.

Mit der Inbetriebnahme habe die Stadt Heringen eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der vergangenen Jahre abgeschlossen. „Nachdem in der Vergangenheit alle Versuche gescheitert waren, einen Telekommunikationsanbieter dazu zu bewegen, die Versorgung zu verbessern, hat die Stadt ihr Schicksal schließlich selbst in die Hand genommen“, erklärt Projektleiter Hermann-Josef Hohmann.

Wieviele Menschen in Heringen ab sofort das schnelle Internet nutzen, ist nicht bekannt. Genaue Zahlen mochte Kerstin Komander, bei der net services GmbH & Co. KG in Flensburg für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, nicht nennen. „Wir sind aber nicht unzufrieden“, erklärte sie. Ihr Unternehmen hat in der jüngeren Vergangenheit dafür gesorgt, dass die von der Stadt verlegten 33 Kilometer Leerrohre mit Glasfaserkabel gefüllt und ans Netz angeschlossen wurden. Für die Kundenakquise hat die net services vor genau einem Jahr die werrakom ins Leben gerufen. (rey)

Originalartikel: Hersfelder Zeitung

Ab sofort schnelles Internet: Bürgermeister zündet Turbo
22.04.2015

Ab sofort schnelles Internet: Bürgermeister zündet Turbo

Heringen. Pünktlich um 14.45 Uhr drückte Heringens Bürgermeister Hans Ries in den Geschäftsräumen der Rundfunk-Fernseh-und ...

Heringen. Pünktlich um 14.45 Uhr drückte Heringens Bürgermeister Hans Ries in den Geschäftsräumen der Rundfunk-Fernseh-und Elektro-Service Firma Führer den symbolischen roten Knopf und gab die lange ersehnte schnelle DSL-Datenautobahn für Heringen (Werra) im Landkreis Hersfeld-Rotenburg frei. „Er könne es gar nicht erwarten und er werde bestimmt ganz aufgeregt sein, wenn im August auch bei ihm zu Hause im Stadtteil Herfa, der Datenturbo eingeschaltet werde. So lange müsse er sich noch gedulden, denn er habe bis dahin noch einen Vertrag mit der Telekom über die 384er lahme Leitung“, so ein sichtlich stolzer Hans Ries über das gelungene Projekt.

Schnelles DSL mit mindestens 25 Mbit/s

Für die allermeisten Haushalte im Stadtgebiet ist damit die schnelle Breitbandversorgung mit einer Bandbreite von mindestens 25 Mbit/s offiziell in Betrieb genommen. Lediglich der Stadtteil Kleinensee muß sich noch bis zum Sommer gedulden, weil derzeit eine Anbindungsstrecke vom Stadtteil Widdershausen über die Thüringer Gemarkung Dankmarshausen fehlt. Da der Ausbau auch für die Vectoring-Technologie vorgerichtet ist, steigen die Bandbreiten schon bald weiter auf bis 100 Mbit/s.

Erster Testkunde Elektrofirma Führer

Die offizielle Inbetriebnahme fand unter der Beteiligung mit dem gemeinsamen Partner, der net services GmbH & Co KG statt. Als einer der ersten Testkunden berichtete die Rundfunk- Fernseh-und Elektrofirma Führer, Inhaber Helmut Frodermann, von seinen Erfahrungen mit dem schnellen Internet in Heringen. Helmut Frodermann berichtete von positiven Ergebnissen beim Netztest und konnte das den Teilnehmern und Gästen bei der Freischaltung auch gleich vorführen. Die Firma Führer gibt es schon seit 59 Jahren in Heringen. Der jetzige Inhaber, Helmut Frodermann, ging bei seinem Vorgänger in die Lehre und war dort auch beschäftigt, bevor er im Jahr 1983 das Geschäft von Armin Führer übernommen hatte. Da er mittlerweile im Rentenalter angekommen, und kein potentieller Nachfolger in Sicht ist, wird er wahrscheinlich zum Jahresende leider sein Geschäft schließen müssen.

Vorstellung des Projektes

Vor der offiziellen Inbetriebnahme stellten Bürgermeister Hans Ries und ein Vertreter der Partnerfirma net services GmbH & Co KG, mit Sitz in Flensburg, im Rathaus anhand einer Power Point-Präsentation kurz vor, wie sich der Heringer Weg zum schnellen Internet gestaltet hat und was die Beweggründe für die Stadt Heringen waren, als einzige Gemeinde im Landkreis Hersfeld-Rotenburg einen eigenständigen Weg beim Breitbandausbau einzuschlagen. Mit dabei waren Vertreter der öffentlichen Hand und der am Projekt maßgeblich beteiligten Firmen und Planungsbüros und auch einige Kommunalpolitiker und Bürgermeister aus dem Kreisgebiet waren dabei, um sich zu informieren. Bürgermeister Ries bedankte sich vor allem bei seinem Mitarbeiter und Projektleiter Hermann-Josef Hohmann, der eine hervorragende Arbeit geleistet und das Projekt voran getrieben habe.

Wichtiges Infrastrukturprojekt für Heringen

Mit der Inbetriebnahme schließt die Stadt Heringen (Werra) eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte der letzten Jahre erfolgreich ab. Nachdem in der Vergangenheit alle Versuche gescheitert waren, einen Telekommunikationsanbieter dazu zu bewegen die Versorgung zu verbessern, hat die Stadt ihr Schicksal selbst in die Hand genommen und in eigener Regie ein 33 Kilometer langes Leerrohrnetz errichtet. Nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren ist die Leerrohranlage an die net services GmbH & Co KG aus Flensburg langfristig verpachtet worden. Die net services GmbH & Co KG hat die Leerrohranlage mit den notwendigen Glasfaserleitungen und der aktiven Telekommunikationstechnik ausgestattet und bietet unter dem Namen werrakom ab sofort ihre Telekommunikationsdienstleistungen im Betrieb an.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Gemeinden besitzt die Stadt Heringen (Werra) mit ihrer Leerrohranalage heute und zukünftig die entscheidende infrastrukturelle Voraussetzung für die Breitbandversorgung. Wie werthaltig die geschaffene Infrastruktur ist, zeigt die erfolgreiche Verpachtung des Leerohrnetzes. Mit den zu erwartenden Einnahmen kann die Stadt Heringen (Werra) deutlich vor Ende der rechnerischen Lebensdauer der Leerrohranalage ihre Investitionskosten refinanzieren und wird dann noch viele Jahre von den Pachterträgen profitieren, die dem Stadtsäckel zufließen werden. (Gerhard Manns)

Originalartikel aus: www.osthessen-news.de

Startschuss
17.04.2015

Startschuss

Heringen: Nach einer Bauzeit von knapp über einem Jahr hat es die Stadt Heringen gemeinsam mit Ihrem Partner werrakom geschafft, ein ...

Heringen: Nach einer Bauzeit von knapp über einem Jahr hat es die Stadt Heringen gemeinsam mit Ihrem Partner werrakom geschafft, ein vollwertiges Breitbandnetz mit modernster Vectoringtechnologie zu errichten. Diese Technologie soll später Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s erlauben. Heute bietet werrakom bis zu 50 Mbit/s an. Mit dem neuen Datennetz können alle 3.300 Heringer Haushalte mit Highspeed Internet versorgt werden. Die einzelnen Haushalte werden über die 40 bestehenden Kabelverzweiger (KVZ) der Deutschen Telekom erreicht, sodass keine Bauarbeiten an Häusern notwendig waren.

Am 5. März wurde offiziell bekannt gegeben, dass die Bauphase und erste Tests erfolgreich abgeschlossen sind. Projektverantwortlicher der Stadt Heringen, Herrmann-Josef Hohmann, und Thomas Krohn von werrakom bezeichnen diesen Schritt als wichtigen Meilenstein des Breitbandprojektes. Die letzte Testphase, die bereits im Livebetrieb erfolgte konnte Ende März erbenfalls erfolgreich abgeschlossen werden. Das Netz befindet sich nun im eingeschränkten Wirkbetrieb. In dieser Phase wird der Portierungsaustausch zwischen werrakom und der deutschen Telekom für jeden einzelnen Kabelverzweiger geprüft, um später einen reibungslosen Anbieterwechsel zu garantieren. Wenn auch diese Prüfung bestanden ist, wird werrakom das Netz freigeben und die ersten werrakom-Kunden umstellen.

Ursprünglich war diese Freigabe noch für Ende 2014 geplant. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten zur Anbindung des Heringer Netzes an den Knotenpunkt in Frankfurt hatte werrakom aber bereits im Dezember gemeldet, dass sich der Startschuss für die neue Datenautobahn auf das Frühjahr 2015 verschieben wird. Nun wird das Netz offiziell am 14. April 2015 freigegeben.

Auch in Kleinensee hat der Breitbandausbau Fortschritt gemacht. Die Gemeinde ist bereits vollständig erschlossen. Die Anbindung des Netz-Teils in Kleinensee an das Großnetz soll bis Jahresmitte erfolgen.

Fragen zum Breitbandausbau und zum Angebot von werrakom werden unter 06624-4513013 beantwortet. 

Ein Netz für alle!: Schneller mit werrakom
20.01.2015

Ein Netz für alle!: Schneller mit werrakom

Im Jahr 2014 konnte die net services im Rahmen einer Ausschreibung überzeugen. Die Stadt Heringen hat sich für ihren VDSL-Ausbau die ...

Im Jahr 2014 konnte die net services im Rahmen einer Ausschreibung überzeugen. Die Stadt Heringen hat sich für ihren VDSL-Ausbau die net services als Betreiber und Pächter des Netzes entschieden. Vermarktet wird unter der Marke werrakom.

Nach einer Bauzeit von knapp über einem Jahr hat es die Stadt Heringen gemeinsam mit Ihrem Partner geschafft, ein vollwertiges Breitbandnetz mit modernster Vectoring Technologie zu errichten. Diese Technologie lässt aktuell Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s zu. Mit dem neuen Datennetz können alle 3.300 Heringer Haushalte mit Highspeed Internet versorgt werden.
Die einzelnen Haushalte werden über die 40 bestehende Kabelverzweiger (KVZ) der Deutschen Telekom erreicht, sodass keine Bauarbeiten an Häusern notwendig waren. 

Bei dem Telefon- und Internetanschluss von werrakom ist für jeden das Richtige dabei. Von dem Einsteigerpaket werraMINI bis hin zu unserem maximalen Leistungspaket werraULTRA können individuelle Anforderungen gedeckt werden. Optional besteht die Möglichkeit, sich für einen reinen Telefonanschluss zu entscheiden.

Mehr Informationen zu dem Projekt gibt es unter:
www.werrakom.de 

Schnelles Internet startet: schon bald in Heringen
11.11.2014

Schnelles Internet startet: schon bald in Heringen

Heringen. Die Stadt Heringen und der Telefonanbieter werrakom haben das größte Hindernis beim Breitbandausbau in Heringen gemeistert: ...

Heringen. Die Stadt Heringen und der Telefonanbieter werrakom haben das größte Hindernis beim Breitbandausbau in Heringen gemeistert: Die Untermauerung der Bahnstrecken in Heringen in der Aue und in Widdershausen führten zu unerwarteten Verzögerungen im Ausbauplan. "trotz dieser Widrigkeiten wird das Netz wie geplant noch im Spätherbst fertiggestellt", teilt Kerstin Komander von net services mit.

Direkt im Anschluss folgt dann die technische Testphase der neuen Leitungen und Vermittlungsknoten. Sobald diese Phase erfolgreich abgeschlossen ist, beginnt die Ausschaltung aller Haushalte, die bereits einen Vertrag abgeschlossen haben.

"Wer einen Vertrag bei uns eingereicht hat, muss sich um nichts kümmern. Wir übernehmen die Kündigung beim Altanbieter und stellen dadurch einen reibungslosen Übergang zu uns sicher", erklärt René Saupe, Leiter der Kundenbetreuung bei werrakom.

Fragen zu werrakom werden unter Telefon 06624/4513013 beantwortet.

Quelle: Hersteller Zeitung vom 11.11.2014